Projekte Bolivien

25 Feb 2018

Großartige Spende der Firmlinge aus Medelon

Veröffentlicht von Michael Mönxelhaus

Die 14 Firmlinge aus Medelon haben sich ein besonderes Projekt zur Vorbereitung auf ihre Firmung ausgesucht. Sie fotografierten religiöse Motive in und um Medelon, gestalteten damit einen sehr ansprechenden Jahreskalender und gaben ihn in Druck. Dann hieß es “Klinken-Putzen”:  Die Firmlinge zogen von Haus zu Haus und verkauften ihren Kalender mit Gewinn an die Mitbürger. Inzwischen wurde auch beschlossen, dass der Erlös an unser neues Bolivien-Projekt gespendet werden soll! Hoch erfreut haben wir heute diese Spende nach dem Jugend-Gottesdienst in Oberschledorn entgegengenommen. Eine tolle Idee aus Deutschland begeistert so andere Kinder und Jugendliche 1o.ooo km entfernt in Bolivien!! Der Heimleiter von “Casa de los ninos” Aristide Gazzotti schickt uns demnächst Pläne für die Verwendung, dann wird das Geld überwiesen.

DSC_0530

5 Feb 2018

Weihnachtskonzert in Liesen

Veröffentlicht von Michael Mönxelhaus

Am 23.12.2017 fand das traditionelle  Benefizkonzert des Musikvereins “Die Liesetaler”  statt. Unterstützt wurden sie dabei von dem gemischten Chor Wunderthausen. Die Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt, die Gäste konnten ein breit gefächertes Repertoire der Akteure genießen. DSC_0284

Wie jedes Jahr war der Eintritt frei. Am Ende des Konzerts konnte jeder Gast Geld  für unser neues Projekt in Bolivien spenden.  Zuvor hatte unser Mitglied Julian Mönxelhaus den Zuhörern das Projekt vorgestellt. An diesem Abend haben sich die eifrigen Spender mit den behinderten/nicht-behinderten Kindern und ihren Eltern im Kinderheim “Casa de los ninos” solidarisiert, so können wir erneut einen großen Geldbetrag überweisen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei den Organisatoren und allen Mitwirkenden – und nicht zuletzt bei allen Spendern -  von Herzen bedanken. Diese Hilfe kommt zu 100% an und wir hoffen, schon bald von konkreten Investitionsmaßnahmen berichten zu können.

25 Dez 2017

Erste Gelder im neuen Projekt angekommen

Veröffentlicht von Michael Mönxelhaus

 

 

Die ersten Spenden werden nach Bolivien übergeben22053314_1854514551231919_329616240_n

Die ersten Spenden wurden in das neue Projekt „Casa de los Ninos“ in Cochabamba, welches von Building One World seit Oktober mitfinanziert wird, übergeben. Heimleitung Aristides Gazzotti und seine Frau Tanja sind sehr erfreut über die großzügige Summe und bedanken sich herzlich bei allen Spendern aus Deutschland. Die Hilfe ist dringend notwendig.

(mehr …)

30 Okt 2017

Neues Projekt in Bolivien

Veröffentlicht von Michael Mönxelhaus

bk_1

Quelle: Sauerlandkurier vom 21.10.2017

28 Jun 2017

Yessica kehrt nach Bolivien zurück- Ein Rückblick auf die letzten Wochen in Deutschland

Veröffentlicht von Michael Mönxelhaus

Seit einigen Wochen ist unser bolivianischer Gast aus Bolivien – Yessica – nun wieder zurück bei ihrer Familie in Cochabamba. Ihre vollständige Genesung wird allerdings noch bis zum kommenden Herbst dauern. Sie kennt ihre krankengymnastischen Übungen und wurde in Deutschland mit allen notwendigen Hilfsmitteln ausgestattet, so dass eine eigenständige Physiotherapie vor Ort in Bolivien stattfinden kann.Sca8n

An dieser Stelle möchten wir der Physiotherapeutin Maritta Kamp in Medebach und ihren Mitarbeiterinnen Ramona und Theresa ein großes Dankeschön aussprechen für die täglichen Hausbesuche und ihre hervorragende tatkräftige Unterstützung. In kürzester Zeit wurde Yessica mobilisiert und zum Laufen gebracht, für den Rückflug vorbereitet, sowie für ihr neues Leben in der Heimat. Wir als Familie wurden intensiv angeleitet und konnten somit mehrmals am Tag  die notwendigen Übungen mit ihr durchführen. Nicht zuletzt gilt unser Dank der ganzen Familie Kamp für die großzügigen privaten Spenden.

Diese schnelle Rekonvaleszenz verdanken wir auch den Unternehmern, die uns die notwendigen orthopädischen Hilfsmittel kostenlos zur Verfügung gestellt haben oder sogar gespendet haben.

Wir denken hier besonders an das Sanitätshaus Püttmann in Essen. Herr Püttmann hat durch sehr viel persönliches Engagement in mehreren Sitzungen die optimale Orthesenversorgung für Yessica erarbeitet und diese angefertigt. Vielen Dank!

Nochmals danken wir dem Sanitätshaus Spickermann in Siegen für die mehrfache kostenlose Bereitstellung von verschiedenen situationsangepassten Rollstühlen. Gerade in der Phase, in der Yessica mit einem Becken-Bein-Gips schwer zu bewegen war, hat uns diese Bereitstellung sehr geholfen.

Eine Orthesenversorgung zieht die Notwendigkeit von angemessenem Schuhwerk nach sich. Mit großem Einfühlungsvermögen und Engagement wurde dieses Problem durch Martina Schnurbus und ihr Team vom Schuhhaus Weddemann in Medebach in Zusammenarbeit mit der Orthopädie-Schuhtechnik Langendörfer in Frankenberg gelöst. Beiden Unternehmen danken wir von Herzen für die Unterstützung und Spendenbereitschaft.20170426_164333

IMG-20170618-WA0001

 

 

 

Erneut danken wir Augenoptiker Ralf Gönnewig und seinen Mitarbeitern. Nachdem Yessica im November schon eine neue Brille bekam, sorgte Ralf kurz vor Yessicas Abflug für eine erneute, intensive Kontrolle der Augen und Anpassung der Brillengläser.

Trotz der vielen großzügigen Spenden und Hilfen der vorher genannten Unternehmen wäre Yessicas Behandlung und Wiederherstellung nicht möglich gewesen ohne die vielen privaten großen und kleinen Spenden. Die große Anteilnahme und Spendenbereitschaft – auch über den Großraum Medebach hinaus – hat uns immer wieder erstaunt und erfreut. Bei vielen Gelegenheiten und Treffen wurde Geld gesammelt und gespendet: beim Ü-Sechziger-Treffen in Medebach, KFD-Treffen in Dreislar, runden Geburtstagen,…. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön !!!!!

DSC_0467

 

Herr Hoffmeister bei der Übergabe der Spenden vom Ü-Sechziger-Nachmittag

Herr Krczal vom WDR hat Yessica nochmals interviewt und gefilmt. Hier sieht man besonders deutlich den Unterschied beim Gehen vorher / nachher. Wenn ihre Genesung vollständig abgeschlossen ist, wird nur noch ein dezentes “Hinken” sichtbar sein. Zum Ansehen bitte klicken:     

https://www.facebook.com/wdrlokalzeitsuedwestfalen/videos/1563565110321911/?hc_ref=PAGES_TIMELINE

8 Feb 2017

WDR Lokalzeit | Yessica bekommt eine Hüft-OP

Veröffentlicht von Sebastian Mörchen

© WDR 2016

6 Jan 2017

Dank starkem Team: Yessicas OP gelungen

Veröffentlicht von Julian Moenxelhaus

Seit dem 11. November 2016 wohnt die  junge Bolivianerin Yessica in Medebach bei der Familie Mönxelhaus. Building ONE World hat Hin- und Rückflug für sie bezahlt, damit sie sich hier in Deutschland einer OP unterziehen kann.

Yessica wurde am 14. Dezember in der DRK-Kinderklinik in Siegen kostenlos operiert und zehn Tage kostenlos stationär behandelt. In einer fünf-stündigen Operation wurden Hüfte und Unterschenkel so gerichtet, dass sie demnächst ohne Schmerzen und unauffällig  laufen kann. Mit dieser Maßnahme kann die Notwendigkeit einer Hüftprothese wohl bis zum Erreichen des 45. Lebensjahres hinausgezögert werden. Yessicas Leben wird schmerzfrei und angenehmer, da sie dann nicht mehr den oft gemeinen Hänseleien von Mitmenschen ausgesetzt sein wird. Nach ihrem Schulabschluss möchte Yessica einen Beruf erlernen, in dem sie mit behinderten Kindern arbeitet.

DSC_0982-11

Für dieses neue Leben danken wir von Herzen den beiden Operateuren Herrn Dr. Sippel (Foto rechts) und Herrn Dr. Vehse, ein starkes Team, das durch seine professionelle Arbeit einen bemerkenswerten Einsatz für das Ehrenamt geleistet hat.

Eine große Hilfe als Übersetzer war uns Gerardo Medina aus Siegen. Ohne ihn wären wichtige medizinische Vorgespräche nicht möglich gewesen. Und er hat sich sogar Zeit genommen, Yessica zu besuchen. Für diesen wichtigen Beistand möchten wir ihm ein großes Dankeschön aussprechen.

Wir danken dem gesamten Pflegeteam von Station 3 für die liebevolle,  kompetente Pflege von Yessica. Ein großes Dankeschön geht auch an Frau Christine Schmitt und ihren Kollegen für die Physiotherapie, die mit viel Einfühlungsvermögen und in spanischer Anleitung durchgeführt wurde. Nicht zuletzt gilt unser Dank der Klinikleitung, die das Ehrenamt erst möglich gemacht hat. An dieser Stelle bedanken wir uns auch ganz herzlich für die kostenlose Unterbringung der Begleitperson.

(mehr …)

11 Dez 2016

Pakete abholen für Bosnien: Yessica ist mit dabei

Veröffentlicht von Michael Althaus

DSC_1016Schüler vom Gymnasium in Kamen (Ruhrgebiet) haben auch dieses Jahr wieder Pakete für unseren HandS-Transport nach Bosnien gepackt. Am Samstag empfing Pfarrer Meinolf Wacker (Foto, Mitte) unser BOW-Mitglied Michael Mönxelhaus, der die rund 70 Geschenke vom Ruhrgebiet ins Sauerland transportierte.

Mit seinen guten Spanisch-Kenntnissen begrüßte der Pfarrer unseren Gast Yessica, die sichtlich erfreut war. Sie staunte über die vielen liebevoll verpackten Päckchen und findet diese Aktion super!

Vom Sauerland gehen die Päckchen zusammen mit vielen weiteren Geschenken auf die Reise nach Bosnien und Herzegowina. Maskottchen Vučko steht bereits in den Startlöchern für den Transport.

5 Dez 2016

Caritas unterstützt Yessica

Veröffentlicht von Michael Althaus

DSC_09681Einen schönen 2. Advent bereitete die Caritas Medebach unserem bolivianischen Gast, sowie allen Beteiligten des humanitären Projekts. Vorsitzende Annemarie Schüngel (Foto, rechts) überbrachte eine Geldspende der Caritas Medebach. Wir alle freuen uns darüber, in erster Linie Yessica, (links) deren Rehabilitationstherapie damit unterstützt werden wird. Herzlichen Dank!

26 Nov 2016

Neue Brille für Yessica

Veröffentlicht von Michael Althaus

DSC_0795-964x1024Die junge Bolivianerin, Yessica, die für ein halbes Jahr wegen einer Operation in Medebach wohnt, hat vom Optiker Ralf Gönnewig eine neue Brille bekommen. Wir alle freuen uns über seine schnelle und großartige Hilfe.Unser Foto zeigt Yessica mit Ralf Gönnewig (l.) und BOW-Mitglied Julian Mönxelhaus.

 

 

 

.