Sonstiges

20 Jan 2019

BOWler bekämpft Plastikflut in Ghana

Veröffentlicht von Michael Althaus

Eines unserer Mitglieder reist für drei Monate nach Afrika, um bei der Entwicklung einer stabilen Entsorgungslogistik für Plastikmüll zu helfen.

DSC_8726

Pascal Lefarth aus Medelon will im Rahmen seiner Bachelorarbeit seinen Teil zur Lösung des weltweiten Plastikproblems beitragen. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Technik ohne Grenzen“ zieht es den angehenden Ingenieur von Februar bis Mai 2019 in das mehr als 5.000 Kilometer entfernte Afrika.

Plastikmüll ist ein weltweites Problem, nicht nur im Sauerland. In Entwicklungsländern ist dies noch deutlicher zu spüren. Dort wird Abfall oft achtlos entsorgt, da das Wissen über die Konsequenzen zu gering ist. Außerdem existieren keine strengen Auflagen wie in Deutschland. Unversiegelte Deponien verschmutzen Böden und Grundwasser; das ungefilterte Verbrennen verpestet die Luft. Oft wird der Müll in Gewässern oder der Umwelt entsorgt, sodass Flüsse und Böden gänzlich mit Plastik bedeckt sind. Ein großer Anteil des südatlantischen Müll-Strudels entstammt Untersuchungen zufolge Ländern wie Ghana. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind katastrophal.

(mehr …)

28 Jan 2014

Zuwachs für BOW

Veröffentlicht von Rita Maurer

DSC07186

Building One World hat gleich zehnfachen Nachwuchs bekommen. Wir sind alle wohlauf und freuen uns sehr!

Im Raum Hallenberg leben seit dem Sommer 2013 insgesamt zehn Asylbewerber, die in ihren Heimatländern wie u.a. Afghanistan, Pakistan oder Eritrea politisch verfolgt wurden und ihre Familien unter teilweise unbekannten Umständen zurücklassen mussten. Dorle und Albe Schmidt aus Braunshausen kümmern sich gemeinsam mit ihnen um die vielen bürokratischen Hürden, die für einen Aufenthalt in Deutschland zu überwinden sind. Anfang Januar haben sie sich BOW angeschlossen, weil wir als gemeinnütziger Verein viele Dinge mittragen und erleichtern können. Wir haben Kleiderspenden für unsere neuen Freunde organisiert und sie mit warmen Sachen versorgt, falls der Winter doch noch kommt.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Dorle Schmidt aus Braunshausen, Inam aus Bangladesh und Sidiki aus Guinea

28 Jan 2012

Bringt Licht in die Welt

Veröffentlicht von Raphael Steden

Mark@Student sponsorsOft habe ich den Eindruck, dass Kleinigkeiten große Hoffnung bringen können! So trat ein Freund aus Uganda, Thomas Barungi, an mich heran und erzählte mir und einigen Freunden von seinem kranken Bruder Father Mark. Ohnehin war seine Familie von Schicksalsschlägen schwer getroffen und so entschieden wir spontan zu helfen! Da seine Familie mit Krankenhäusern in Uganda schlechte Erfahrungen gemacht hatte, bemühten wir uns Thomas Bruder nach Deutschland zu bekommen, wo er behandelt werden konnte. Wollten Ärzte in Uganda noch operieren, so entdeckten wir hier, dass eine konservative Behandlung mit Physiotherapie vollkommen ausreichend wäre seine chronisch degenerierte Wirbelsäule zu behandeln. Wir freuten uns sehr, dass viele Menschen uns spontan halfen Geld für dieses Projekt aufzutreiben, sodass BOW mit knapp 1.000 Euro einen Teil leisten konnte! Besonders bedankt sich BOW bei der Kolpingfamilie in Hesborn und bei dem AStA der Theologischen Fakultät Paderborn. Mittlerweile geht es Father Mark wieder sehr gut! Das Projekt hat sich gelohnt und wir konnten so ein wenig mehr Licht in die Welt bringen!


4 Dez 2011

Kolpingfamilie Hesborn spendet für Eine Welt

Veröffentlicht von Raphael Steden

Nicht nur am Adventskranz wurde heute ein Licht der Hoffnung angesteckt: Die Kolpingfamilie Hesborn spendete am heutigen Kolpinggedenktag 400 Euro für Father Mark, dessen Gesundung wir unterstützen. Den ausführlichen Bericht kann man im Januar 2012 finden!

1 Apr 2010

Taizégebet

Veröffentlicht von Raphael Steden

Nacht der Lichter

Am Gründonnerstagabend feierten wir eine ökumenische Gebetswache im Stil der Gottesdienste wie sie in der Kirche der Versöhnung im französischen Taizé gefeiert werden.

5 Sep 2009

Let`s worship

Veröffentlicht von Raphael Steden

In einem Jugendgottesdienst ließen wir unsere spirituellen Erfahrungen Revue passieren! Herzlicher Dank an Pastor Karl Heinz Graute und der Band Message aus Silbach!

band jugodijugodi

5 Sep 2009

Isa auf große Fahrt!

Veröffentlicht von Raphael Steden

Wir verabschiedeten Isa, die nun nach Brasilien aufbricht! Dort wird sie im Projeto Semte mit vielen Kindern arbeiten!

cimg0404cimg0374

9 Mai 2009

BOW

Veröffentlicht von Raphael Steden

sagt: ALLES ALLES GUTE ZUR HOCHZEIT Eva und Tobi!!!!! Smiley

CIMG6266!

1 Mrz 2009

Auf Besuch in Frankfurt

Veröffentlicht von Raphael Steden

Die Brasilienfahrer ließen es sich nicht nehmen Sonja in Frankfurt zu besuchen. Zusammen verbrachten sie einen schönen Tag und schwelgten in Erinnerungen an die Fahrt. Höhepunkt war sicher das Video der Reise!

CIMG6150

2 Mai 2008

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!

Veröffentlicht von Raphael Steden

Am 2. Mai 2008 gründeten wir nach langen Vorbereitungen offiziell unseren Verein, um so auch offiziell tätig sein zu können!

50959375_16176543_display