24 Nov 2018

09:30 – Alte Bekannte und viele Geschichten

Veröffentlicht von Pascal Lefarth unter der Kategorie HandS 2018, LiveTicker 2018, Projekte Bosnien

DSC_7205Nach einem guten Frühstück konnte das Team gestärkt in den Tag starten. Als alles zusammen gepackt war ging es weiter mit dem Bulli samt Anhänger Richtung Slatina, das kleine Dorf südlich von Orasje in dem vor allem ältere Menschen wohnen.

Hier wartet Snezana schon mit Kaffee und Tee auf Vučko und seine Freunde. Sie begleitet das Team jedes Jahr erneut von Haus zu Haus. Die Tassen waren schnell geleert und dann konnte es auch schon los gehen.

Gemeinsam starteten sie dann ihre Tour durch das Dorf. In viele Häusern warteten die Einheimischen schon auf Vučko, weil sein Besuch schon angekündigt wurde. Natürlich haben sich auch hier wieder alle sehr über die individuell gepackten Pakete gefreut. Durch die Hilfe von Snezana wurde viel gesprochen und schöne Geschichten erzählt. Zum Beispiel hat Vučko erfahren, dass Ivo, ein 71 jähriger Dorfbewohner, eine Freundin in einer anderen Stadt hat. Um sie zu besuchen muss er dafür 20 km mit dem Fahrrad zu ihr fahren. Snezana sagte nur: „Das ist Liebe!“

In jedem Haus war Gastfreundlichkeit groß geschrieben. Jeder hat eine Kleinigkeit für alle vorbereitet, auch der bosnische Schnaps Slivovic durfte natürlich nicht fehlen. Im letzten Haus bei Vučkos langjährigem Freund Drago und seiner Frau, stand dann sogar das Mittagessen auf dem Tisch. Selbstgebackenes Brot, frischer Schafskäse aus der Region, eigenes Hühnchenfleisch und Kartoffel schmeckte dem kleinen Wolf besonders gut in seiner Heimat.

In dem Dorf sieht man nur selten ein paar Kinder, aber trotzdem gibt es dort eine Schule für die paar Kinder die hier wohnen. Es gibt vier Klassenstufen mit insgesamt 8 Kindern. Es kann also gut passieren, dass man nur zu dritt mit den Lehrer in einem Klassenzimmer sitzt. Vučko freut sich sehr, dass auch seinen kleinen Freunden diese Möglichkeit geboten wird.

Nun rollt der Bulli wieder durch die bosnischen Straßen auf den Weg zu dem befreundeten Pfarrer Ilja, der in den Bergen wohnt. Bei ihm kann das Team heute Nacht schlafen.

Bilder des heutigen Vormittags folgen später.

Share Button